Black is beautiful – Das Thinkpad T440

Black is beautiful – Das Thinkpad T440

T440p_title

Black is beautiful

Nur wenige Notebooks können auf eine vergleichbar lange Entwicklungsgeschichte und Versionsvielfalt zurückblicken, wie die Thinkpads aus dem Hause Lenovo. Absoluter Spitzenreiter und Topseller ist dabei das Modell mit 14-Zoll-Display, das Thinkpad T440. Angeboten in 3 unterschiedlichen Varianten findet hier jeder sein ganz individuell passendes Gerät. Vom grundsoliden Allrounder für den Alltag bis hin zum Profigerät für allerhöchste Ansprüche – das T440 lässt keine Wünsche offen.

Grund genug für uns, die 3 Varianten des Thinkpad T440 einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Der Allrounder für den Alltag: Das T440

Das Thinkpad T440 verfügt neben dem klassischen VGA-Anschluss zusätzlich über einen (Mini-)Displayport und damit über einen hochauflösenden digitalen Bildschirmausgang der neuesten Generation. An diesem lassen sich externe Bildschirme genauso wie auch großformatige Fernseher oder Beamer problemlos und ohne Qualitätseinbußen anschließen. Mit den beiden USB 3.0 – Ports ist man für die gängigsten Szenarien jederzeit ausreichend gut bestückt. Auch deren Positionierung gibt keinerlei Anlass zur Beschwerde. Die obligatorischen LAN- und Kopfhöreranschlüsse sind natürlich ebenso vorhanden, wie der von Lenovo bekannte Einschub für die Diebstahlsicherung „Kensington-Lock“.

In Sachen Security bietet das Thinkpad T440 einen Fingerprintreader, einen integrierten TPM-Chip sowie einen optionalen Smartcard-Reader und ist damit absolut auf Augenhöhe mit anderen Business-Notebooks dieser Klasse. Durch das integrierte Drainagesystem kann eingebrachte Flüssigkeit durch 3 kleine Löcher im Boden des Gerätes ablaufen, ohne mit den sensiblen Komponenten im Inneren in Berührung zu kommen. So kann das Thinkpad auch größere Mengen Flüssigkeit verkraften und eignet sich bestens für den alltäglichen Einsatz. Das matte Display bleibt selbst bei direkter Sonneneinstrahlung und großen Betrachtungswinkeln problemlos ablesbar und verdient ebenfalls eine positive Erwähnung. Das Thinkpad T440 ist damit unser robuster Allrounder für den alltäglichen Arbeitseinsatz.

Der flache, leichte Stromsparkünstler: Das T440s

Ergänzend zu dem oben genannten, markiert das T440s eindeutig die Leichtbauversion dieser Serie. So wiegt es bei nur minimalem Größenunterschied rund 300 Gramm weniger, als das Basismodell. Im Grunde genommen sind beide Gehäuse bis hin zur Schnittstellenplatzierung nahezu baugleich. Einzig in puncto USB 3.0 zeigt sich das T440s mit insgesamt 3 Schnittstellen deutlich besser ausgerüstet, als das Basismodell. Dieses ist mit nur 2 Anschlüssen in diesem Bereich etwas spartanisch ausgestattet. Positiv zu erwähnen ist der seitliche SIM-Karten-Einschub. Hier entfällt das nervige Ausbauen des Akkus, um die SIM-Karte zu wechseln. Durch den konsequenten Verzicht auf „Stromfresser“ unter den Bauteilen, ist das T440s ein wahrer Stromsparkünstler. Es empfiehlt sich besonders für alle, die ihr Gerät gerne und oft mitnehmen wollen und auf eine möglichst lange Akkulaufzeit bei gleichzeitig geringem Gewicht Wert legen.

 

Optimale Leistung für höchste Ansprüche: Das T440p

Deutlich dicker und damit auch schwerer als die beiden anderen Modelle fällt hingegen die Professional-Version, das T440p, aus. Dafür glänzt dieses durch eine Vielzahl an Zusatzausrüstung, mit der sogar Profis mit höchsten Ansprüchen an Ihre Hardware bestens bedient sein sollten. So bietet das Gerät einen deutlich größeren Akkuplatz und schafft dadurch auch für lange und intensive Sessions genügend Leistungsreserven. Desweiteren sind die Abstände zwischen den einzelnen USB-Buchsen weiträumig gefasst, so dass auch der Anschluss von breiteren Erweiterungen jederzeit problemlos möglich ist, ohne die jeweilige Nachbarbuchse zu blockieren.

Ein weiterer Pluspunkt im Vergleich zu den anderen Gerätevarianten ist die großzügigere Platzgestaltung im Inneres des T440p, was zum einen zu einer leichteren Aufrüstbarkeit, als auch zu einer deutlich verbesserten Reparierbarkeit beiträgt. Mit insgesamt 4 USB-Anschlüssen und einem separaten Expresscard-Einschub besitzt das T440p die meisten Erweiterungsmöglichkeiten dieser Serie und eignet sich dadurch ganz besonders für professionelle Anwender, die höchsten Wert auf Performance legen und dabei keine Kompromisse eingehen wollen.

 

Richard Dolp

Richard Dolp

Richard Dolp ist im Team der ESM Computer GmbH verantwortlich für den Vertrieb gebrauchter Hardware an Unternehmen und Geschäftskunden. Der 34-jährige ist Kundenberater aus Überzeugung und schraubt in seiner Freizeit für sein Leben gern an Computern und alten Mofas herum. Geschäftskunden erreichen Herrn Dolp von Montag bis Freitag telefonisch unter +49 8331 925 323 11 oder jederzeit per E-Mail unter richard.dolp@esm-computer.de .

Kommentar verfassen