Kostenlose Top-Programme für Windows

Kostenlose Top-Programme für Windows

Kostenlos iWork für MacOS installieren

Trotz starker Konkurrenz auf dem Software-Markt ist Windows hierzulande nachwievor mit Abstand das beliebteste Betriebssystem. Im Juli 2014 war laut Informationen der Webseite statista.de auf drei von vier Computern das Microsoft-OS installiert. Mit dieser Marktmacht im Rücken sind im Laufe der Jahrzehnte abertausende Programme entstanden, die aus dem 1985 erstmals vorgestellten Betriebssystem einen wahren Alleskönner für private und gewerbliche IT-Anwender gemacht haben. Besonders gängige und nützliche Windows-Programme wie etwa Antiviren-und Bildbearbeitungssoftware sind jedoch meist kostenpflichtig und sprengen mitunter tiefe Löcher in die Haushaltskasse. Der Blog von ESM Computer stellt Ihnen deshalb heute drei richtig gute Alternativprogramme aus den Bereichen Virenschutz, Bildbearbeitung und Office vor, mit denen sich (fast) nachteilslos bares Geld sparen lässt.

Gratis-Virenschutz für Windows: avast! Free Antivirus

avast! Free Antivirus

Gratis-Virenschutz für Windows von avast!

Für jeden Windows-PC ist Antiviren-Software obligatorisch. Kostenpflichtige Angebote wie etwa Kapersky Internet Security beginnen bei etwa 50 Euro für eine Jahreslizenz mit bis zu drei Usern. Doch auch kostenlose Antiviren-Programme bieten guten Schutz vor Schadsoftware, wie Tests führender Computer-Magazine regelmäßig belegen. So wehrt die Gratis-Sicherheitssoftware avast! Free Antivirus nicht nur wirkungsvoll Angriffe aus dem Internet ab sondern durchforstet auch unermüdlich und vor allem ressourcenschonend den Computer im laufenden Betrieb. Viren und Spyware werden von avast! wie bei der kostenpflichtigen Konkurrenz absolut wirksam bekämpft. Außerdem überprüft das Programm standardmäßig ein-und ausgehende E-Mails auf Schadsoftware und bietet eine praktische Update-Funktion für alle unter Windows installierten Programme.

avast! können Sie kostenlos hier herunterladen.

Word, Excel und Powerpoint zum Nulltarif: Libre Office

LibreOffice

LibreOffice – kostenlose Office-Suite für Windows

Linux-User kennen es schon lange, auch einige Windows-Nutzer haben es bereits auf Ihrem Computer installiert. Die Rede ist von LibreOffice, einer Weiterführung von OpenOffice, die trotz zunehmender Beliebtheit leider immer noch ein Schattendasein im Vergleich zum großen Konkurrenten Microsoft Office führt. Dabei bietet die kostenlose Software nahezu alles, was von einer guten Büro-Suite erwartet wird. Mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationsentwicklung werden alle wichtigen Arbeitsbereiche abgedeckt. Die Bedienung funktioniert intuitiv und ist auch für eingefleischte MS Office-User gut verständlich. Zwar arbeitet LibreOffice standardisiert mit sogenannten „Open Document Formats“, unterstützt aber auch Word-, Powerpoint-und Excel-Dateien problemlos. Umständliche Datenkonvertierungen sind also nicht nötig. Besonders lobenswert an LibreOffice sind der integrierte PDF-Export und die ab Version 4 verbaute Unterstützung für Touchscreens, die die kostenlose Büro-Suite auch für Windows Tablet-Nutzer interessant macht.

LibreOffice können Sie kostenlos hier herunterladen.

Kostenlose Bildbearbeitung für Profis: GIMP

GIMP

GIMP – professionelle Bildbearbeitung zum Nulltarif

Lange Zeit führte in Sachen professioneller Bild-und Fotobearbeitung kaum ein Weg am teuren Adobe Photoshop vorbei. Mit dem im Laufe der Zeit gründlich überarbeiteten GIMP (GNU Image Manipulation Program) gibt es nunmehr seit einigen Jahre eine gute kostenlose Alternative. Trotz kleinerer Schwächen im Detail ist das Programm deutlich umfangreicher als manche kostenpflichtige Bildbearbeitungssoftware. GIMP bietet alle gewohnten Auswahlwerkzeuge und wird den hohen Ansprüchen vieler Anwender auch in puncto Retusche und Kontrastkorrektur gerecht. In wenigen Schritten lassen sich mit GIMP Bilder zuschneiden, Ausschnitte freistellen und Änderungen korrigieren. Um komplexere Bearbeitungen vorzunehmen, können in der kostenlosen Photoshop-Alternative Ebenen anlegt werden, mit denen sich separat arbeiten lässt. GIMP unterstützt die Bildformate PCX, TGA, PS, JPG, BMP, XPM, GIF, JPG, TIF, PNG und XPM.

GIMP können Sie kostenlos hier herunterladen.

Kostenlose Software nicht nur für Privatanwender interessant

Kostenlose Software wird ständig weiterentwickelt und braucht häufig den direkten Vergleich zur kostenpflichtigen Konkurrenz nicht zu scheuen. In jedem Fall aber lassen sich mit Freeware mitunter mehrere hundert Euro jährlich einsparen. Und das ist nicht nur interessant für Privatanwender sondern wie bei LibreOffice und GIMP auch ein sehr guter Spar-Tipp für Unternehmen.

 

 

 

 

 

 

Bilder: © ESM Computer GmbH, Titelbild: © VRD – Fotolia.com
Stefan Koch

Stefan Koch

Stefan Koch ist Blogger und Marketer aus Leidenschaft. Der Apfel-Jünger mit großem Herz für Windows-Rechner berichtet jede Woche im Blog der ESM Computer GmbH über aktuelle Trends aus den Bereichen IT und E-Commerce und gibt Tipps, wie sich das Leben im digitalen Zeitalter noch angenehmer gestalten lässt.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google+

Kommentar verfassen