So richten Sie Ihr neues iPad ein

So richten Sie Ihr neues iPad ein

iPad Einrichtung Konfiguration

Ein iPad ist eine feine Sache. Man kann mit dem Gerät im Internet surfen, Videos schauen, Musik hören, Office-Arbeiten erledigen oder Zeitungen und Bücher lesen. Das iPad ist leichter als ein Notebook, aber auch deutlich größer und angenehmer zu bedienen als ein Smartphone. Es ist der ideale Multimedia-Begleiter auf Reisen und ein beliebter Zeitvertreib für Kinder und Jugendliche. In vielen Privathaushalten und Unternehmen gehört deshalb heute der Tablet-PC von Apple zum normalen Standard.

Doch wie bei so vielen elektronischen Geräten sind auch beim iPad einige Konfigurationsschritte notwendig, um das Gerät in Betrieb zu nehmen. Wir zeigen Ihnen, wie die Einrichtung mühelos funktioniert, und was Sie dabei beachten sollten.

Konfiguration ist kein Hexenwerk

Das Betriebssystem des iPads heißt iOS. Es kommt neben dem Tablet auch beim iPhone und dem Musik-Player iPod Touch zum Einsatz. iOS ist intuitiv zu bedienen und damit äußerst benutzerfreundlich. Brauchte es bis zur vierten Generation des mobilen Betriebssystems noch einen PC oder Mac zur Einrichtung, funktioniert dies mittlerweile auch ohne Rechner. Einzige wichtige Grundvoraussetzung für die Konfiguration ist heute die Anbindung an ein WLAN oder an ein Mobilfunknetz mittels UMTS oder LTE.

Nachdem Sie Ihr iPad das erste Mal entsperrt haben, werden Sie aufgefordert, Ihre Sprache zu wählen. Im Anschluss bestimmen Sie das Land, in dem Sie Ihr Gerät nutzen möchten. Sobald Sie dies getan haben, wählen Sie Ihr WLAN und geben den Netzwerkschlüssel ein. Alternativ können Sie das iPad aber auch über Ihre Mobilfunkverbindung einrichten (Modelle mit LTE-Modul).

Entscheiden Sie sich im nächsten Schritt für die Aktivierung der Ortungsdienste, findet Ihr iPad autmatisch die richtige Zeitzone. Verzichten Sie darauf, müssen Sie später Ihre Lokalzeit manuell auswählen. Ist das iPad Ihr erstes iOS-Tablet, können Sie es problemlos als neues Gerät einrichten. Sollten Sie hingegen bereits ein iPad besessen haben, besteht die Möglichkeit, gesicherte Konfigurationen auch aus einem abgespeicherten iCloud- oder iTunes-Backup wiederherzustellen.

Wenn Sie mehr als nur die Grundfunktionen Ihres iPads nutzen wollen, ist es empfehlenswert, eine Apple-ID einzurichten. Mit der Kennung für iTunes, iCloud und den iOS-Appstore können sie jederzeit Programme, Musik und Filme auf Ihr Tablet laden und viele weitere Servicedienste von Apple nutzen.

Im letzten Konfigurationsschritt müssen Sie jetzt nur noch den Nutzungsbestimmungen zustimmen, einen Sicherheitscode zur Entsperrung Ihres Mobiltelefons erstellen, gegebenenfalls die Apple-Sprachassistentin “Siri” aktivieren und entscheiden, ob Sie zur Produktverbesserung Diagnose- und Nutzungsdaten senden wollen (nicht empfohlen). Schon ist Ihr iPad startklar.

Die iPad-Einrichtung im Video

Titelbild: © Kaspars Grinvalds – Fotolia.com

Stefan Koch

Stefan Koch

Stefan Koch ist Blogger und Marketer aus Leidenschaft. Der Apfel-Jünger mit großem Herz für Windows-Rechner berichtet jede Woche im Blog der ESM Computer GmbH über aktuelle Trends aus den Bereichen IT und E-Commerce und gibt Tipps, wie sich das Leben im digitalen Zeitalter noch angenehmer gestalten lässt.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google+

1 Kommentar

  •    Reply

    Hallo,
    ja das geht bei Apple schnell, egal ob iPhone oder iPad. Für Smartphone Neulinge sind die Geräte von Apple super, die Einrichtung geht schnell, der Rest ist selbsterklärend. Leider schreckt der hohe Preis für Apple Geräte die Neulinge (meistens ältere Menschen) dann doch ab.
    Danke für den netten Beitrag.
    Grüße
    Tom

Kommentar verfassen