Umfrage: Welche Computer-Marke ist Ihr Favorit?

Umfrage: Welche Computer-Marke ist Ihr Favorit?

Umfrage: Welche Computer-Marke ist Ihr Favorit?

Wir, die ESM Computer GmbH, sind ständig darum bemüht, das Angebot des Online-Shops noch stärker auf die Bedürfnisse der Kunden auszurichten. Um zukünftig noch mehr Besuchern unserer Webseite die passenden Produkte anbieten zu können, möchten wir von Ihnen in unserer heutigen Umfrage wissen, welche Hersteller-Marke Sie bevorzugen.

Welchen Computer-Hersteller bevorzugen Sie? (Mehrfachantwort möglich)

  • Dell 36%, 14 Stimme(n)
  • HP (Hewlett-Packard) 28%, 11 Stimme(n)
  • Lenovo 28%, 11 Stimme(n)
  • Apple 18%, 7 Stimme(n)
  • Samsung 15%, 6 Stimme(n)
  • Acer 15%, 6 Stimme(n)
  • Asus 15%, 6 Stimme(n)
  • Fujitsu 13%, 5 Stimme(n)
  • Toshiba 10%, 4 Stimme(n)
  • Medion 3%, 1 Stimme(n)
  • Sonstige 3%, 1 Stimme(n)

Insgesamt abgegebene Stimmen: 39

Loading ... Loading ...

Die Kern-Marken von ESM Computer in der Übersicht:

Acer

Die Acer Inc. ist ein taiwamarke acer logonesischer IT-Hersteller mit Hauptsitz in Taipeh. Das Unternehmen wurde 1976 ursprünglich unter dem Namen Multitech gegründet und hat sich auf die Produktion von Computern für vorwiegend kleinere und mittlere Unternehmen sowie für den Privatkundenbereich spezialisiert. Mit rund 8000 Mitarbeitern ist Acer heute der viertgrößte Hardware-Produzent weltweit. Im Greenpeace „Guide to Greener Electronics“ (Ratgeber grüne Elektronik), belegt die Marke aus Taiwan in puncto Umweltschutz unter 16 Elektroherstellern einen sehr guten 4. Platz. Produkte von Acer überzeugen vor allem mit guter Ausstattung und günstigen Preisen.

Apple

apple logo markeKein anderer IT-Hersteller hat es wohl in den vergangenen 10 Jahren geschafft, Hardware derart zum heiß begehrten Lifestyle-Produkt zu machen wie die Marke mit dem Apfel-Logo aus dem kalifornischen Cupertino. iPhone, Mac und Co. verkaufen sich rund um die Welt prächtig. Die Ursachen dafür sind mannigfaltig. Zum einen liegt es sicherlich am zeitlos schicken Design der Produkte und an der brillanten Marketing-Strategie der Apple-Konzernführung. Andererseits setzen Smartphones, Tablets und Computer  aus dem Hause Apple aber auch in Sachen Solidität und technischer Langlebigkeit echte Maßstäbe. Das allerdings hat seinen Preis. Geräte der Marke Apple sind als Neuware mitnichten günstig.

Dell

dell logo markeWährend Apples CEO Steve Jobs immer den schönsten Computer bauen wollte, setzte der Dell-Firmengründer Michael Dell von Anfang an auf Produktivität. Zusammengestellt wird ein Rechner bei dem US-Unternehmen nämlich erst, wenn der Kunde ihn bereits bestellt hat.

Die Erfolgsgeschichte von Dell ist beispiellos. 1984 als Hardware-Versandhandel „PCs Limited“ gegründet, entwickelte sich die Firma aus dem texanischen Austin binnen weniger Jahre zu einem der größten Computer-Hersteller der Welt. 1987 expandierte das Unternehmen nach Großbritannien, ein Jahr später nach Deutschland. Um die immer größere Nachfrage in Europa bedienen zu können, eröffnete Dell 1989 eine erste Fabrik in Irland. 1996 startete der Verkauf im Internet.

In den Computern der Marke Dell werden fast ausschließlich Komponenten anderer namhafter Hersteller verbaut. Im Bereich der Betriebssysteme setzt das texanische IT-Unternehmen schwerpunktmäßig auf Windows 7 und Windows 8. Computer und Notebooks von Dell zeichnen sich vor allem durch robuste Technik und gute Reparaturmöglichkeiten aus.

Fujitsu

fujitsu logo marke1935 in Tokio gegründet nimmt Fujitsu heute eine Vorreiter-Rolle im Bereich Green-IT ein. Im Greenpeace Cool-IT Leaderboard, das die Bemühungen der größten globalen Computer-Konzerne im Kampf gegen den Klimawandel bewertet, belegte das japanische Unternehmen 2012 zusammen mit Ericsson den dritten von insgesamt 21 Plätzen.

Business-Computer und -Notebooks der Marke Fujitsu überzeugen in Tests immer wieder durch überdurchschnittliche Verarbeitungsqualität und Mobilität. Die Fujitsu Technology Solutions GmbH, das Nachfolgeunternehmen von Fujitsu Siemens Computers, ist heute das größte selbständig agierende europäische Computerunternehmen und verfügt neben Niederlassungen im Nahen Osten und Afrika auch über Produktions- und Entwicklungsstandorte in Augsburg, Paderborn und Sömmerda.

Hewlett-Packard

hp logo markeHewlett-Packard (HP) ist seit der Übernahme von Compaq im Jahre 2002 mal der größte, mal der zweitgrößte PC-Hersteller der Welt. Die Produktpalette der Marke reicht heute von Taschenrechnern, Notebooks, Desktop-Computern bis hin zu Druckern, Plottern, Netzwerk-, Server-, Speicher- und Softwarelösungen. Vor allem Business-Rechner von HP genießen heute in Sachen Verarbeitung und Robustheit einen exzellenten Ruf und schneiden bei Produkttests regelmäßig mit den Noten „Gut“ oder „Sehr gut“ ab.

Lenovo

lenovo logo markeDas chinesische Unternehmen Lenovo wurde 1984 von einer Gruppe junger Wissenschaftler gegründet und übernahm 2004 die komplette PC-Sparte von IBM. Lenovo produziert Notebooks, Tablets, Desktop-Computer, Workstations, Server, Monitore und für einige Länder Asiens sogar Smartphones. Eine Vereinbarung, die dem Unternehmen erlaubte, Computer auch weiterhin unter der Marke IBM zu verkaufen, endete 2010. Seither werden die Geräte des chinesischen Herstellers nur noch unter dem eigenen Namen vertrieben. Eine Ausnahme bilden die Typenbezeichnungen. ThinkCentre und ThinkPad werden auch weiterhin von Lenovo angeboten.

Toshiba

Toshiba-Logo MarkeMit dem T1100 führte Toshiba 1987 in Deutschland den Begriff Notebook ein, um kompakte und tragbare Computer besser vermarkten zu können. Spätestens seit diesem Datum ist der japanische Elektronik-Konzern aus der Liste der führenden IT-Hersteller nicht mehr wegzudenken. Im Kopf behalten sollte man Laptops aus dem Hause Toshiba aber nicht nur wegen des Marketing-Begriffs sondern auch wegen der inneren und äußeren Qualitäten der Geräte. Von der Materialbeschaffung bis hin zum Recycling achtet die japanische Marke sehr genau darauf, möglichst klimaneutral, ressourcenschonend und schadstoffarm zu produzieren. Mit Erfolg: Notebooks aus dem Hause Toshiba gelten als solide umweltfreundliche Computer mit guter Ausstattung zum fairen Preis.

Titelbild: © tashatuvango – Fotolia.com
Bilder: ESM Computer GmbH

Stefan Koch

Stefan Koch

Stefan Koch ist Blogger und Marketer aus Leidenschaft. Der Apfel-Jünger mit großem Herz für Windows-Rechner berichtet jede Woche im Blog der ESM Computer GmbH über aktuelle Trends aus den Bereichen IT und E-Commerce und gibt Tipps, wie sich das Leben im digitalen Zeitalter noch angenehmer gestalten lässt.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google+

1 Kommentar

  •    Reply

    Zu deiner Umfrage : Hatte jetzt fast 10 Jahre alles mögliche unter anderem einen Lenovo einen selbst zusammen gestellten PC ( AMD ) und nun bin Ich bei einem Mac Book von Apple und mehr geht auch nicht den gebe ich nie mehr her diese Technik hat alles was Ich jemals zuvor hatte in den Schatten gestellt und ich werde in Zukunft nur noch von APPLE kaufen.

Kommentar verfassen